Verzögerungen und Einschränkungen durch das Coronavirus

Laufzeitverzögerungen

Das Coronavirus stellt uns vor nicht vorhersehbare personelle Herausforderungen. Nicht nur die Gesundheit unserer Mitarbeiter, sondern auch deren Familien und insbesondere Kinder liegen uns am Herzen. Somit ist seit dem 16. März nur noch ein eingeschränkter Zustellbetrieb möglich. Aktuell kann es in einigen Gebieten zu einer Laufzeitverzögerung kommen. Wir tun unser Bestes, dies zu verhindern. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Briefkastenzustellung

Unsere Zusteller sind sensibilisiert, unnötige Kontakte zum Schutz unser aller Gesundheit zu vermeiden, daher sind unsere Zusteller dazu angehalten, Briefsendungen - wo möglich - in den Briefkasten oder andere geeignete Vorrichtungen einzulegen.

Übergabe-Einschreiben

Zum Schutz der Postempfänger stellen wir derzeit keine Übergabe-Einschreiben zu, Ihre Übergabe-Einschreiben werden über die Deutsche Post AG weitergeleitet, die ein kontaktloses Zustellverfahren anbietet, bei dem auf die Unterschrift des Empfängers verzichtet wird. Weiter Informationen erhalten Sie auf der Sonderseite der Deutschen Post AG.

Eilige Post

Wir überwachen die Brieflaufzeiten unserer Partner aktuell verstärkt und leiten eilige Post übere andere Dienstleister weiter, sollten Sie als Kunde Terminsachen haben, empfehlen wir Ihnen aktuell den Versand als Einschreiben, da diese mit höherer Priorität befördert werden. Bei größeren Sendungsmengen oder regelmäßigen Sendungen sprechen Sie bitte Ihren Einholer oder unser Büro an, wir sind zuversichtlich eine geeignete Lösung zu finden.

Änderungen

Da der Verlauf der Coronakrise nicht vorhersehbar ist, kann es jederzeit zu Veränderungen kommen, wir bitten Sie daher sich stets über diese Seite zu informieren.